Milchkuhhaltung

Aktuell betreuen wir 440 Milchkühe sowie 320 Jungtiere. Diese Herde stellt sich hauptsächlich aus schwarz- und rotbunten Holsteins, sowie einige Braunvieh, Fleckvieh und Kreuzungstieren zusammen.

Zuchtziel ist nicht die absolute Milchleistung, sondern robuste, problemlose Kühe die durch Langlebigkeit auf sich aufmerksam machen.  

Die neugeborenen Kälber verbringen die ersten 14 Tagen einzeln in separaten Hütten im Kälbergarten bis sie kräftig genug sind zur Gruppenhaltung umgestallt zu werden.

Nach jeder Belegung werden die Hütten ausgemistet und gewaschen.

Die Sommermonate verbringen sämtliche Rinder sowie Trockensteher auf der Weide. Bedingt durch das Robotermelken bleiben die melkenden Kühe während der Lakataktionszeit im Stall. Durch diesen Umstand werden heutzutage die neuen Ställe mit einem Höchstmaß an Komfort ausgestattet um sozusagen die Weide in den Stall zu legen.

Erreicht wird dies durch breite Laufgänge um den Tieren ausreichend Platz zu bieten, angepassten Liegebuchten mit Matratzen die das natürliche Liegeverhalten wie auf der Weide ermöglichen. Große Wickellüftungen an den Stallseiten gewähren eine maximale Frischluftzufuhr, isolierte Dächer beugen dem Hitzestress vor und spezielle Beleuchtungssysteme simulieren das natürliche Sonnenlicht.

 

Um den Arzneimitteleinsatz im Tierbestand so gering wie möglich zu halten, legen wir grossen Wert auf Hygiene und Sauberkeit um so Problemen vorzubeugen.

Durch die Betriebsgröße ist es uns auch möglich spezialisiertes Personal einzustellen, um tagtäglich ein Höchstmaß an professioneller Betreuung für unsere Tiere zu gewährleisten.

Zusätzlich lassen wir bis zu viermal jährlich die Klauen der Kühe von einem niederländischen Expertenteam schneiden.

Ist  trotzallem ein Tier erkrankt wird der Tierarzt hinzugezogen und sollte eine Medikamentenbehandlung notwendig sein, so wird dies alles in einem Behandlungsregister festgehalten.